Pinguinale Links Kontakt Kontakt Foto
Foto - Dokumentation
Die Sambatrasse                                 
Teil 2 - Eine Wanderung von W.-Cronenfeld bis W.-Burgholz
Alle Aufnahmen vom 06.01.2015
Bü Vonkeln am Ende des Hp. Cronenfeld. Wir gehenweiter in Richtung Küllenhahn in einer langgezogenen Linkskurve. weiter geht es in Richtung Küllenhahn in einer langgezogenen Linkskurve. wir durchquer einen weiteren Geländeeinschnitt. danach geht es wieder in eine Rechtskurve... und erreichen den Zugang vom Wilhelmsring ..die nächste inkskrveist in Sicht.. ..welche wieder durch einen Geländeeinschnitt führt ...und im Hintergrund sehen wir die Umrisse der MVA (Müllverbrennungsanlage) welche auf dem Gelände der alten Trasse liegt. Deshalb macht der Weg hier einen Knick. Rechts an dem Gelände vorbei heht es weiter. Ein Blick zurück. und nach vorne. Am Zaunende erreichen wie wieder die alte Trasse. Links (nicht sichtbar ) verschwiendet die L 418 im Burgholztunnel. nur wenige Meter weiter erscheint das Knusperhäuschen. Der Künstler: Martin Heuwold ( Mexx) hat dieses gestaltet. Rückansicht.. und Vorderansicht. was es verbirgt weiß ich nicht. Wir drehen uns wieder in Laufrichtung und der alte Bahnhof Küllenhahn ist in Sicht. Bahnsteigansicht...  Straßenüberquerung Nöllenhammereweg.  Dort treffen wir auf eine weitere Infotsäule. und die Ansicht des Güterschuppen( Straßenseite ). Straßenansicht des alten Eingang zum Bahnhof. Wegen Schwaabefall wird dieses Gebäude wohl der Abrißbirne zum Opfer fallen. Siehe unter Pressemeldungen. Am Zugang zur Straße Nöllenhammereweg steht noch dieses Gebäude. Infotafel 1 an der  Infosäule. und Infotafel 2 an der  Infosäule. ein Blick zurück zum Bahnhof. Betriebsbilder vom Bahnhof gibt es unter alte Fotos. Blick in laufrichtung kurz nach Verlasen der Infotsäule. Das alte Einfahrtsignal in Richtung Cronenberg. Wie wandern weiter Richtung Süden. Danach macht die Trasse  wieder eine großen  Rechtsbogen. der wieder im Geländeeinschnitt liegt. Hier kreuzt ein Waldweg die Strecke. Nach dem Rechtsbogen quert ein walderg der von der Küllenhahner Straße abzweigt. Hier stehen 3 Holzmeiler. leider waren die Infotafel mit Farbe  verunziert. Die wanderung geht weiter in Richtung HP. Burgholz. Alte Gleisreste dienen heute als Zaunpfähle. und in der Ferne taucht der Alte Hp. Burgholz auf. Am Wandertag hatte das Lokal leider geschlossen. Infotafel über Wanderwege im ArboretumBurgholz. Hier Endet der 1.Teil.
Kontakt
Links
Pinguinale
Doku
Bild d. Monats
Kontakt
Foto
Start
Kontakt
Links
Pinguinale
Doku
Bild d. Monats
Kontakt
Foto
Start